Schuleinschreibung

Schuleinschreibung (Schuljahr 2022/2023)

Muss/Kann mein Kind dieses Jahr bereits eingeschult werden?

Schulpflicht – Zeiträume und Termine – Gastschulanträge

Schulpflichtige Kinder

• Alle Kinder, die zwischen dem 1. Oktober 2021 und dem 30. Juni 2022 sechs Jahre alt geworden sind oder noch werden, sind schulpflichtig (Schulbeginn: 13. September 2022).

• Korridorkinder: Bei Kindern, die zwischen dem 01. Juli und dem 30. September 2022 sechs Jahre alt werden, entscheiden die Eltern, ob die Kinder schon in diesem Jahr eingeschult werden oder nächstes Jahr. Teilen Sie uns Ihre Entscheidung schriftlich am besten bis zum 22. März mit, spätestens aber bis 11. April. Bei Unklarheit bieten wir Ihnen unsere Beratung an.
Korridorkinder, die nicht schriftlich bis zum Stichtag 11. April 2022 vom diesjährigen Schulbeginn abgemeldet werden, sind automatisch schulpflichtig!

• Korridorkinder des letzten Jahres, die noch nicht eingeschult wurden, werden jetzt schulpflichtig. Bitte werfen Sie uns die Schuleinschreibungsunterlagen, die Sie von uns im Februar per Post erhalten bis zum Schuleinschreibungstag am 22. März 2022 in unseren roten Briefkasten im Goetheschulhaus in der Friesstraße (Seiteneingang). Dies trifft auch für die Eltern der Schulneulinge aus dem Kepler-Schulsprengel zu.      

• Die Kinder, die im vergangenen Schuljahr vom Schulbesuch zurückgestellt wurden, sind ebenfalls jetzt schulpflichtig und müssen angemeldet werden.

Besondere Fälle

• Kann-Kinder: Alle Kinder, die zwischen dem 1. Oktober 2022 und dem    31. Dezember 2022 sechs Jahre alt werden, können auf schriftlichen Antrag der Eltern (abgeben bis spätestens 22. März 2022) eingeschult werden. Bitte lassen Sie sich unbedingt vom Kindergarten oder von der Schule beraten.

• Vorzeitige Einschulung: Bei Kindern, die nach dem 01. Januar 2023 sechs Jahre alt werden, entscheidet nach schriftlichem Antrag der Eltern (abgeben bis 22. März 2022) die staatliche Schulpsychologin und die Schulleitung über eine eventuelle vorzeitige Einschulung des Kindes.

• Zurückstellung: Wenn Sie Ihr schulpflichtiges Kind im kommenden Schuljahr noch nicht einschulen wollen, weil es in seiner Entwicklung verzögert ist, müssen Sie in nächster Zeit bis möglichst zum 22. März 2022 die Zurückstellung schriftlich beantragen. Die Entscheidung trifft die Schulleitung.

Gastschulanträge (siehe zusätzlich auch weiter unten)

• Von der Goethe-Kepler-Grundschule weg


Gastschulantrag im Sekretariat der Goetheschule abgeben mit bescheinigenden Dokumenten der Gründe. Eine Schuleinschreibung am 22. März 2022 in der Goethe-Kepler-Schule ist trotzdem nötig.
Abgabetermin: Spätestens 22. März 2022

• Zur Goethe-Kepler-Grundschule hin


Gastschulantrag im Sekretariat der Sprengelschule abgeben mit bescheinigenden Dokumenten der Gründe
Abgabetermin: Spätestens 22. März 2022

Informationen für die Eltern der künftigen Erstklässler

Ein Informationsabend in Präsenz findet aus Pandemiegründen nicht statt.

Anstelle dessen können Sie sich unter einem Link, der noch im Februar auf unsere Homepage gestellt wird zahlreich zu folgende Themen über unsere Informationspräsentation informieren:

  • Die Schule stellt sich vor
  • Ablauf der Schuleinschreibung
  • Welche Unterlagen müssen Sie bei der schriftlichen Schuleinschreibung bei uns einreichen?
  • Welche Kinder sind schulpflichtig?
  • Was tun beim Wunsch nach vorzeitiger Einschulung oder Zurückstellung?
  • Gastschulantrag
  • Nachmittagsbetreuung und Hort
  • Fotos und Videos aus den beiden Schulhäusern und aus den Räumen der Mittagsbetreuung
  • Eine vertonte schriftliche Präsentation durch die Schulleiterin

Frau Brohm-Schlosser (ca. 30 Minuten)

  • Einzelthemen in schriftlicher Form

Tag der Schuleinschreibung

Keine Schuleinschreibung in den Räumen der Goethe-Kepler-Grundschule!

Aufgrund der hohen Inzidenzzahlen in Zusammenhang mit der Omikron-Variante in der Stadt Würzburg findet die Schuleinschreibung nicht mit Eltern und Kindern in den Räumen unserer beiden Schulhäuser statt.

Bitte werfen Sie anstatt dessen die ausgefüllten Unterlagen, die wir Ihnen im Februar per Post zukommen lassen wie beschrieben in den roten Briefkasten in der Friesstraße am Goetheschulhaus.

Dies trifft auch für Eltern der Schulneulinge aus dem Kepler-Schulsprengel zu.

Wenn es organisatorisch möglich ist, berücksichtigen wir gerne Wünsche, mit welchen befreundeten Kindern Ihr Kind eine gemeinsame Klasse besuchen möchte. Diese Namen können Sie uns auf den Anmeldebogen, den Sie von uns per Post erhalten, schreiben.

Falls Ihr Kind bekenntnislos ist, können Sie bei der Schuleinschreibung entscheiden, ob Ihr Kind den Ethikunterricht besuchen wird oder am konfessionellen Religionsunterricht teilnehmen soll (evangelisch oder katholisch). In diesem Fall ist ein Antrag erforderlich, der den Schuleinschreibungsunterlagen beiliegt.

Wir kooperieren eng mit folgenden Kindergärten:

• Unsere Liebe Frau
• Sternschnuppe
• Marienkindergarten
• St. Alfons
• Maria Ward
• St. Hildegard/ St. Hildegard „Sternwarte“
• St. Stephan
• St. Johannis
• Wildwuchs

Die Vorschüler dieser Einrichtungen dürfen schon vor Beginn Ihrer Einschulung einmal Schulluft schnuppern. Den Termin für die Schnupperstunde (Juni/Juli) erfahren Sie zu gegebener Zeit in Ihrem Kindergarten oder über unsere Homepage. In Corona-Zeiten kann die Schnupperstunde entfallen.

Falls Ihr Kind keine dieser Einrichtungen besucht, melden Sie sich bitte im Sekretariat. Wir bieten auch Ihrem Kind einen Schnuppertermin im Juni/Juli an.

Hort- und Mittagsbetreuung

Sie können sich unserem Hort (Betreuung bis 17:00 Uhr und Ferienbetreuung) oder bei den Mittagsbetreuungen (Betreuung voraussichtlich bis 16:00 Uhr) informieren oder vormerken lassen unter folgenden Kontaktdaten:

Hort (Goethe-Schulhaus) Leitung: Frau Dehlan                                                               Telefon: 0931 99161944 ab 10:00 Uhr, E-Mail: hort-goetheschule@web.de

Mittagsbetreuung (Goethe-Schulhaus) Leitung: Frau Allerdings                         Telefon: 0176 56778715 ab 10:30 Uhr, E-Mail: mibe.goethe@googlemail.com

Mittagsbetreuung (Kepler-Schulhaus) Leitung: Frau Ströhlein                            Telefon: 0931 7841894 oder 0157 50315078 ab 10:00 Uhr,                                       E-Mail: mibe.kepler@googlemail.com

Für Hort- und Mittagsbetreuung: Sprengelkinder und Geschwisterkinder haben Vorrang.

Gastschulanträge

Als staatliche Grundschule unterliegen wir der Sprengelbindung. Alle Schüler des Schulsprengels sind der Goethe-Kepler-Grundschule zugewiesen.

Ein Gastschulantrag ist erforderlich, wenn …

• Sie Ihr Kind bei uns anmelden möchten, obwohl Sie außerhalb des Sprengels wohnen.

• Sie im Schulsprengel wohnen und Ihr Kind eine andere Schule besuchen soll.

Der Gastschulantrag muss spätestens am Tag der Schuleinschreibung an der zuständigen Sprengelschule gestellt werden.

Die Gründe für den Wechsel des Schulsprengels müssen bei der Antragstellung genannt und belegt werden, z. B.:

• Sie ziehen demnächst in den gewünschten Schulsprengel um (Mietvertrag oder Ähnliches vorlegen)

• Ihr Kind besucht einen Hort/Mittagsbetreuung im Sprengel der gewünschten Schule (Anmeldung vorlegen)

• Ihr Kind kann nach dem Unterricht nicht von Ihnen betreut werden und wird von einer Person im gewünschten Schulsprengel betreut (Bescheinigung mit Ihren Arbeitszeiten und Bestätigung und Anschrift der betreuenden Person vorlegen)

AKTUELLER GASTSCHULANTRAG > bei „Formularen“

Förderverein

Wir sind stolz auf unseren aktiven Förderverein, der das Angebot der Schule bereichert und unsere Interessen vertritt. Nutzen Sie am Tag der Einschulung die Gelegenheit, sich zu informieren und Mitglied zu werden!

Was ist noch wichtig?

Schulwegtraining

Gehen Sie bitte noch vor dem ersten Schultag mit den Kindern mehrmals  den Schulweg ab. Machen Sie auf Gefahrenquellen aufmerksam, üben Sie das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Überzeugen Sie sich davon, dass das Kind den Schulweg sicher alleine bewältigen kann. Sicherlich wird es Möglichkeiten geben, zusammen mit anderen Eltern und Kindern einen gemeinsamen Schulweg zu finden.

Links- oder Rechtshänder?

Wenn Sie beobachten, dass Ihr Kind vorwiegend mit der linken Hand arbeitet, sollten Sie die Schule  darüber informieren. Wenn Ihr Kind Linkshänder ist, darf es selbstverständlich auch in der Schule mit der linken Hand das Schreiben erlernen. Ein zwanghaftes Umgewöhnen gibt es schon lange nicht mehr.

Wie schreiben wir die Druckschrift?

Wenn Sie mit Ihrem Kind die Druckschrift üben möchten, oder Ihr Kind danach fragt, dann freuen wir uns natürlich sehr darüber. Bitte beachten Sie dabei aber unbedingt den richtigen Bewegungsablauf, da er direkt in die Schreibschrift überleitet. Wenn sich Ihr Kind das Schreiben einfach „irgendwie“ beibringt, muss es sich im schlimmsten Fall in der Schule umgewöhnen und ist gleich zu Anfang frustriert.

Hier finden Sie das Blatt über Bewegungsablauf Druckbuchstaben, das Ihnen diesen richtigen Bewegungsablauf genau zeigt.

GS_D_1-2_Druckschrift und Ziffern_2017-11-17