Hausaufgabenbetreuung

Die Hausaufgabenbetreuung an der Goethe-Kepler-Grundschule besteht seit dem Schuljahr 2008/2009. Sie ist ein zusätzliches, freiwilliges Angebot für Schüler und wird vom Förderverein organisiert und getragen.

Ziel der Hausaufgabenbetreuung ist es, Kinder bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben zweimHA-Betreuungal wöchentlich intensiv zu betreuen und zu unterstützen.   Von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr werden die Hausaufgaben mit der Unterstützung eines Lehramtsstudenten erledigt. Bei verbleibender Zeit kann Unterrichtsstoff geübt und vertieft werden. Hierfür stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung.

Da die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze begrenzt ist, spielen bei der Auswahl  Kriterien wie Lern- oder Konzentrationsschwierigkeiten, erhöhter Strukturierungsbedarf, Migrationshintergrund und Unterstützungsbedarf in verschiedenen inhaltlichen Bereichen eine ausschlaggebende Rolle.

Bei einer Befragung der Kinder, gaben diese an, dass sie die Hausaufgabenbetreuung als wichtig ansehen, weil …

  • man Hilfe bekommt
  • es Spaß macht
  • ich die Aufgaben erklärt bekomme
  • ich meine Hausaufgaben richtig mache
  • ich da Hilfe bekomme, wenn ich ein Problem habe
  • man vieles nochmal erklärt bekommt
  • man danach immer fast alles richtig hat.

Die Erfolge der Hausaufgabenbetreuung zeigen sich in der zunehmend strukturierten Arbeitshaltung, einer fortschreitenden planvollen Vorgehensweise (z.B. bei der Beachtung von schriftlichen Arbeitsanweisungen) und auch in einer zunehmenden gegenseitigen Unterstützung, wobei die Heterogenität, auch im Hinblick auf die Altersmischung von der Klassenstufe 2 bis 4, hierbei als  Vorteil zu werten ist.

Großer Wert wird darauf gelegt, dass der Klassenlehrer in engem Kontakt mit dem Lehramtsstudenten steht, um sich über „den gemeinsamen Schüler“ intensiv austauschen zu können, Schwierigkeiten, Fördermaßnahmen, aber selbstverständlich auch Fortschritte zu besprechen.